Auto Mieten | Automatik-Schaltung | Sparsames Autofahren |
Verkauf Autos | Mietautos | Günstige Autovermietung

Sparsames Autofahren
3 Tipps zur Verbrauchssenkung

Folgekosten für den Unterhalt und Betrieb des eigenen Autos sind nicht unbedingt niedrig. Vor allem die Benzin- und Dieselpreise tragen immer mehr dazu bei, dass ein Auto für manche Menschen immer weiter in die Ferne rückt. Es gibt jedoch Möglichkeiten den Kraftstoffverbrauch beziehungsweise die Tankkosten zu reduzieren.

Autos sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, denn sie bringen uns schnell und unkompliziert von A nach B. Allerdings gibt es dabei ein kleines Problem: Wer immer mobil sein will, muss nicht nur den Anschaffungspreis des Wagens beachten – vor allem die Fahrt zur Tankstelle wird immer öfter zur Tortur, insbesondere dann, wenn der Preis wie so oft in den vergangenen Jahren über 1,70 pro Liter (Super) steigt. Wer den eigenen Fahrstil jedoch ein wenig anpasst, kann den Kraftstoffverbrauch des eigenen Autos maßgeblich senken.

Tipp #1: Frühzeitig hochschalten

Autofahrer, die den Gang erst bei 3.000 Umdrehungen oder noch höher umschalten, verbrauchen einen signifikanten Mehranteil an Kraftstoff. Es reicht jedoch, wenn mit etwas mehr Gas beschleunigt, dafür jedoch schon bei rund 2.000 Umdrehungen hochgeschaltet wird. Auch während des Fahrens lohnt es sich, immer in höheren Gängen zu fahren, da die meisten neuen Motoren bereits bei 50 Stundenkilometer im fünften Gang fahren können – so können bis zu 2 Liter auf 100 Kilometern gespart werden.

Tipp #2: Warmlaufen im Stand vermeiden

Vor allem in den Wintermonaten lassen viel Autofahrer den Motor erst warmlaufen – das mag zwar ein wenig gemütlicher sein, dauert jedoch sehr lange und verbraucht viel Sprit. Ideal ist die Devise: Motor erst anlassen, wenn es direkt losgehen soll. Das bedeutet auch, dass Anschnallen, Spiegel einstellen und Ähnliches vor dem Anlassen erledigt werden sollte, um Kraftstoff zu sparen.

Tipp #3: Beim Motorstart kein Gas geben

Früher war es notwendig, den Motor im Leerlauf zu starten und beim Anlassen Gas zu geben, damit der Motor nicht „absäuft“. Heutige Motoren brauchen diesen Gaspedal-Kick nicht mehr und starten gleichzeitig mit möglichst wenig Kraftstoffverbrauch.

Diese drei kleinen Modifikationen der eigenen Fahrweise können maßgeblich dazu beitragen, den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren und das Portmonee zu schonen. Wer ein wenig Geld übrig hat, könnte sogar noch einen Schritt weitergehen: Der Einbau einer Autogas-Anlage, um den Wagen auch mit Gas zu betreiben, kostet zwischen 2.000 und 3.000 Euro – die Kraftstoffkosten werden damit pro getanktem Liter jedoch um rund 60 Prozent reduziert.

 

 

Europe Car Hire

Auto Europe besitzt Standorte in ganz Europa, inklusive Deutschland, Frankreich oder das Vereinigte Königreich