Auto Mieten | Automatik-Schaltung | Sparsames Autofahren |
Verkauf Autos | Mietautos | Günstige Autovermietung

Automatik-Schaltung
die Unterschiede zum manuellen Getriebe

 

Der Großteil der Autos auf deutschen Straßen wird mit einer manuellen Gangschaltung betrieben. Mit zunehmender Geschwindigkeit ist es nötig, dass der Fahrer die Kupplung tritt, in einen höheren Gang wechselt, die Kupplung langsam wieder „kommen“ lässt, um dann wieder Gas zu geben und beschleunigen zu können. Sehr viel komfortabler sind deshalb Fahrzeuge mit Automatikschaltung – denn hier schaltet der Wagen von selbst. Wer zum ersten Mal ein Auto mit Gangschaltung fährt, beispielsweise wenn es sich um einen Mietwagen handelt, sollte sich die Unterschiede ansehen, damit das Fahren nicht zum Problem wird.

Die Automatikschaltung ist sehr viel komfortabler als die manuelle Gangschaltung. Viele Handgriffe erledigt das Auto hier ganz von selbst – dennoch gibt es einige Dinge zu beachten, denn so ganz ohne den Fahrer fährt auch ein Wagen mit Automatikschaltung nicht.

Die „Gänge“ eines Automatik-Autos

Zwar braucht der Fahrer eines Wagens mit automatischer Gangschaltung beim Fahren nicht schalten, dennoch gibt es verschiedene Gänge:

Jeder dieser Gänge hat eine besondere Funktion, die allerdings schnell erklärt ist: Während beim Parken der P-Gang eingelegt wird, ist für das Fahren entweder der Gang D für normales Fahren oder der Gang S für ein etwas sportlicheres Fahrverhalten notwendig. Bei längerem Halten sollte der Fahrer in den Gang N wechseln, um Spritkosten zu sparen und die Bremse zu schonen, da beim Halten im Drive-Gang die Bremse getreten werden muss, damit der Wagen sich nicht bewegt.

Den Motor eines Automatik-Autos anlassen

Während Wagen mit manueller Gangschaltung sowohl im Leerlauf als auch mit eingelegtem Gang gestartet werden kann, ist es bei Automatik-Autos zwingend erforderlich, dass sowohl der Gang „Park“ eingelegt ist und die Bremse getreten wird. Ohne diese beiden „Handgriffe“ ist ein Starten des Motors aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Da eine Kupplung nicht notwendig ist, fehlt diese im Fußraum, was ein wenig ungewohnt sein kann. Lediglich ein Gas- und ein Bremspedal findet der Fahrer hier vor. Zum Schalten von einem Automatik-Gang zum anderen hat der Schaltknüppel zusätzlich einen kleinen Druckschalter (meist an der Seite des Hebels), der die Schaltung ermöglicht. Da neue Modelle in Zukunft vornehmlich mit automatischer Gangschaltung gebaut werden und auch immer mehr Mietwagen-Anbieter auf diese Form von Gangschaltung setzt, wird es wohlmöglich bald gang und gäbe, dass Autofahrer sich auch mit Automatik-Fahrzeugen auskennen.

 

 

Europe Car Hire

Auto Europe besitzt Standorte in ganz Europa, inklusive Deutschland, Frankreich oder das Vereinigte Königreich